Amtsgebäude Jördenstorf Burg Schlitz Schloss Schorssow
Home Impressum

Schwasdorf

Ortsteile

  • Schwasdorf
  • Poggelow
  • Remlin
  • Neu Remlin
  • Stierow

Bürgermeister

Herr Bruno Werschmöller

Anschrift

Remlin 42
17168 Schwasdorf, OT Remlin

Telefon

(03 99 77) 3 04 22

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Geschichte

Poggelow wurde erstmals 1314 erwähnt und nannte sich Poggelhow, es ist ein ehemaliges Gutsdorf mit Gutshof, Park sowie alten Landarbeiterkaten entlang der Dorfstraße.

Das Schloss wurde um 1848 im Tudorstil erbaut. Der dazu gehörende Park wurde einst im englischen Stil angelegt. Heute ist das Schloss Privatbesitz und wird für Ferienwohnungen genutzt.

Das Gutshaus in Schwasdorf gehörte von 1814 - 1845 der Familie Friedrich Ludwig Schröder und von 1855 - 1945 der Familie Kortüm. Die Familiengrabstätte Kortüm befindet sich im nahe gelegenen Wald.

Außerhalb des Ortes, im Schwasdorfer Wald, sind am Fuchsberg 5 Hügelgräber aus der Bronzezeit (1800-600 v. u. Z.) und vor dem Ort Stierow ist rechts auf einer Anhöhe ein Kriegerdenkmal zu entdecken.

In Schwasdorf-Ausbau auf einer Ackerfläche befindet sich ein Großsteingrab aus der Jungsteinzeit (4000-1800 v. u. Z.).

Remlin wurde unter dem Namen Remmelyn erstmals 1361 genannt und gehörte einem Ritter Schlicht. Von 1704-1860 gehörte das Dorf dem Junker Moritz Heinrich von Karsdorf auf Granzow und war ein reines Gutsdorf. Danach kaufte das Gut ein Ulrich von Oertzen und 1934/35 die Familie Kothe. 1935 wurde das Dorf aufgesiedelt und das Gut ging an die mecklenburgische Landgesellschaft mbH Schwerin.

Das Gutshaus wurde wegen Baufälligkeit abgerissen.

Sehenswert ist die ehemalige mit Schilf gedeckte Gutsscheune, die 1935 als Wohngebäude für zwei Familien umgebaut würde. Heute steht dieses prächtige Fachwerkhaus von 1870 unter Denkmalschutz.

Seit 1985 gibt es in Remlin eine Volkstanzgruppe. Mit alten mecklenburgischen und polnischen Tänzen kann man sie oft bei Dorffesten und anderen Veranstaltungen erleben.