Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Fischereischein / Ausstellung / neu oder Ersatz

Ansprechpartner/in
Amt Mecklenburgische Schweiz
von-Pentz-Allee 7
17166 Teterow
Telefon: 03996 1280-0
Telefax: 03996 1280-25
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.amt-meck­len­bur­gi­sche-schwei­z.de
Montag: geschlossen
Dienstag: 08.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.30 bis 12.00 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten Termine nach Vereinbarung. 

Allgemeine Informationen

Der Fischereischein auf Lebenszeit wird für Personen, die die Fischerei als Freizeitbeschäftigung ausüben möchten (Angler / Sportfischer) dann erteilt, wenn hierzu eine entsprechende Prüfung der Sachkunde (Fischereischeinprüfung) erfolgreich abgelegt worden ist. Die Sachkundeprüfung beinhaltet die Sachgebiete allgemeine Fischkunde, spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Fanggerätekunde und Rechtskunde.

Personen, die die Fischerei beruflich ausüben (Haupt- und Nebenerwerbsfischer), erhalten

  • den Fischereischein bei Vorlage eines Ausbildungsvertrages (dann mit Befristung bis zum Ende der Ausbildung) oder
  • den Fischereischein auf Lebenszeit bei Vorlage des Nachweises der abgeschlossenen Berufsausbildung.

Personen, die die Fischerei unter wissenschaftlichen Aspekten ausüben (z.B. Fischereibiologen), erhalten den Fischereischein auf Lebenszeit bei Vorlage des Nachweises der abgeschlossenen fischereilichen akademischen Ausbildung.

Zuständige Stelle

Für die Erteilung der Fischereischein auf Lebenszeit an Angler sind die 117 örtlichen Ordnungsbehörden (Ämter und amtsfreie Gemeinden) zuständig. Es ist jeweils diese Behörde zuständig, in deren Amtsbereich der Bürger einen Hauptwohnsitz hat.

Für die Erteilung der Fischereischeine auf Lebenszeit an Berufsfischer und Wissenschaftler ist das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei als obere Fischereibehörde zuständig.

Voraussetzungen

Der Antragsteller muss das 14. Lebensjahr vollendet haben (Kinder < 14 Jahre benötigen keinen Fischereischein - jedoch eine Angelerlaubnis für das Gewässer)

Der Antragsteller muss erklären, dass in den letzten fünf Jahren vor Antragstellung keine rechtskräftige Verurteilung wegen einer strafbaren Handlung gegen fischerei-, tierschutz-, wasser- und umweltrechtliche Vorschriften oder wegen Diebstahls von Fischen oder Fischereigeräten erfolgt ist (Antragsformular). Er muss im weiteren erklären, dass in den letzten drei Jahren vor Antragstellung kein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen die oben aufgeführten Vorschriften durchgeführt worden ist (Antragsformular).

Welche Gebühren fallen an?
  • Gebühr für den Fischereischein auf Lebenszeit: EUR 8
  • Zusätzlich ist für die jährliche Gültigkeit des Fischereischeines eine Fischereiabgabemarke für 10 Euro zu erwerben und in den Schein zu kleben.
Welche Fristen muss ich beachten?

keine

Bearbeitungsdauer

ca. 2 Arbeitstage

Zurück